Foto: Fotolia/Stephi
Einwilligungserklärung für die Nutzung der Social Media Plugins

Einwilligungserklärung

Sie möchten ein Erweiterungsmodul (Social Plugin) nutzen, das von einem sozialen Netzwerk (SN) als Service angeboten wird. Durch die Nutzung des Social Plugin werden Daten an den Server des SN übertragen, zum Beispiel die IP-Adresse, die URL der besuchten Seiten und weitere Daten.

Die Übertragung findet auch dann statt, wenn Sie nicht bei dem SN registriert sind. Auch später noch könnten die gesammelten Daten unter Umständen miteinander verknüpft werden, etwa wenn Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt bei dem SN registrieren lassen.

Eine Datenübertragung ist auch dann möglich, wenn das entsprechende Social Plugin nicht gedrückt wird.

Die AOK hat keinen Einfluss darauf, welche Daten übermittelt werden und wie die Betreiber des SN mit den Daten umgehen. Weitere Informationen zur Datennutzung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des jeweiligen Plugin-Anbieters.

Zusätzliche Informationen finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einwilligung zur Nutzung des Social Plugins ist freiwillig. Sie können dies jederzeit widerrufen. Klicken Sie auf den Button "Social Plugins dauerhaft aktivieren /deaktivieren" und dort auf den Link "Einwilligungserklärung anzeigen". Nun brauchen Sie nur noch auf den Button "Nein, ich erkläre mich nicht damit einverstanden" zu klicken und Sie haben Ihre Einwilligungserklärung widerrufen.

Zudem können Sie an dieser Stelle den Inhalt Ihrer Einwilligung jederzeit abrufen. Die Internetseiten der AOK können Sie selbstverständlich weiterhin nutzen, ohne dass Sie diese Einwilligung abgeben oder ein Social Plugin aktivieren. Durch die Nichtaktivierung entstehen Ihnen bei dem Besuch unserer Internetseiten keinerlei Nachteile oder Nutzungseinschränkungen.

Die Information zur Datennutzung bei der Aktivierung von Social Plugins habe ich zur Kenntnisgenommen und erkläre mich damit einverstanden.

Nein, ich erkläre mich nicht einverstanden Ja, ich erkläre mich einverstanden

Beruf & Zukunft

Test: Wie souverän sind Sie?

Die Mission die Welt zu retten hängt am seidenen Faden, das eigene Leben ist in Gefahr. Und James? Macht einen Scherz! Nicht jedem ist es gegeben, in brenzligen Situationen so cool zu bleiben wie 007. Wir verraten Ihnen Wege zu mehr Gelassenheit.


Test: Wie souverän sind Sie?

  • Wie souverän sind Sie? Machen Sie den Test!

7 goldene Regeln für mehr Selbstsicherheit und Gelassenheit

  1. Vermeiden Sie Grübeleien und Selbstzweifel. Denken und formulieren Sie positiv: "Ich weiß, was ich kann!" statt: "Das schaffe ich sowieso nicht!"
  2. Drücken Sie Ihre Gefühle deutlich aus! Machen Sie ein ärgerliches Gesicht, wenn Sie wütend sind. Lachen Sie, wenn Sie sich freuen. Und: Sprechen Sie mit fester Stimme. So schütteln Sie Hemmungen ab.
  3. Widersprechen Sie, geben Sie einem Kollegen oder Kommilitonen ruhig mal Kontra! Stehen Sie entschieden zu Ihrer Meinung. Sagen Sie nicht "ja", wenn Sie "nein" meinen. Ihre Mitmenschen merken intuitiv, was Sie wirklich denken – und wie man Sie manipulieren kann.
  4. Planen Sie nicht alles im Voraus. Lassen Sie vor allem unwichtige Dinge auf sich zukommen, anstatt ängstlich nach vorn zu blicken. So werden Sie spontaner und unbefangener.
  5. Wehren Sie Komplimente nicht ab, sondern bestätigen Sie die positive Einschätzung. Und: Scheuen Sie sich nicht vor Eigenlob. Das macht Sie innerlich stärker.
  6. Stehen Sie zu Ihren Fehlern und Schwächen anstatt sich ständig zu rechtfertigen oder zu entschuldigen. Aber: Kritisieren Sie nur eine konkrete Handlung, niemals Ihre gesamte Person. Und: Vergleichen Sie sich nicht mit anderen. Jeder Mensch ist einzigartig – auch Sie! Akzeptieren Sie sich so, wie Sie sind.
  7. Trainieren Sie (z. B. zusammen mit Freunden) gezielt Situationen, in denen Sie sich unbehaglich fühlen (z. B. ein Referat). Sie werden feststellen: Selbstsicherheit kann man lernen!
Regionale Angebote
AOK PLUS Baden-Wuerttemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hessen Nordost Nordost NORDWEST NORDWEST Rheinland-Hamburg Rheinland-Hamburg Rheinlandpfalz-Saarland Sachsen-Anhalt